Uncategorized

Rezension: Lass mich nicht los von Sarah Alderson

Werbung! Vielen Dank an Lovelybooks, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte und an Ravensburger für das Rezensionsexemplar!!

Quelle Cover: Ravensburger

Autorin: Sarah Alderson
Titel: Lass mich nicht los
Ravensburger Buchverlag
Jugendbuch/ Liebesroman
416 Seiten
Taschenbuch
14,99€

Inhalt
Quelle Ravensburger

Immer wieder zieht es Em zurück zu dem Baumhaus, das sie und Jake als Kinder gemeinsam gebaut haben. Jake, der erste Junge, den sie geküsst hat, und ihr bester Freund – bis er eines Tages ohne Abschied von Bainbridge Island verschwand. Gerade als Em die Vergangenheit endgültig hinter sich lassen will, taucht Jake plötzlich wieder auf. Und obwohl sie gegen ihre Gefühle ankämpft, kann Em seiner Nähe nur schwer widerstehen.

Rezension
Das Buch habe ich bei Lovelybooks gewonnen und an der Leserunde teilgenommen. Ein paar Bücher von Sarah Alderson habe ich schon gelesen, sie seht für große Gefühle und Liebesromane. Auch auf dieses Buch war ich sehr gespannt. Mir gefällt das Cover und die Farbgestaltung.
Der Einstieg fällt super leicht, es gibt keine großen „davor Geschichten“, Em und Jake begeben sich nach vielen Jahren wieder. Wer hier ein actionreiches Buch erwartet, den muss ich enttäuschen. Es passiert nicht wirklich was spannendes, was auf keinen Fall schlimm ist. Sondern eher tragische Sachen, es werden Schicksalsschläge aufgedeckt, Vergangenheit verarbeitet und vor allem stellt sich mir beim Lesen immer die Frage: Warum ist Jake zurück gekommen?!
Es gibt immer wieder Perspektivwechsel und auch Rückblicke in die Vergangenheit, da erfährt man als Leser was passiert ist und es wird einiges aufgedeckt. Diese Kapitel finde ich mit am besten, denn sie erklären so einiges. Zum Inhalt selbst will ich nicht viel sagen, denn sonst errate ich zu viel.
Ganz toll finde ich auch das Nachwort der Autorin, es hat mich total zum Nachdenken gebracht. Denn ihre eigene Geschichte hat sie inspiriert dieses Buch zu schreiben.

Fazit
Auch wenn die Story nichts neues ist. Finde ich sie sehr besonders und ich konnte das Buch nicht so schnell weglegen. Sarah Alderson hat tolle Charaktere geschaffen, eine Geschichte die zum Nachdenken anregt. Aber sie hat es auch geschafft bei diesem ernten Thema auch ein paar lockere Stellen einzubauen. „Lass mich nicht los“ kann ich euch nur empfehlen.

Bewertung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s