Uncategorized

Rezension: Vicious Love – Sinners of Saint von L.J. Shen

Quelle: Bastei Lübbe

Autorin: L.J. Shen
Titel: Vicious Love – Sinners of Saint
Band 1
LYX Verlag
Bastei Lübbe
Liebesroman
ab 16 Jahren
439 Seiten
Preis 14,99€














Inhalt
Quelle: Bastei Lübbe
Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron „Vicious“ Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat.

Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten …


Rezension
Das Buch habe ich in einem Päckchen vom Verlag zugeschickt bekommen, vielen Dank dafür.
Alleine schon der Inhalt hat mich super neugierig gemacht. 

Emilia LeBlanc, ist eine bodenständige Frau. Sie kümmert sich um ihre kranke Schwester. Ihre Familie ist eine Arbeiterfamilie und sind die Bediensteten der Familie Spencer.
Emilia ist super nett und man kann sie echt gerne haben, doch am Anfang habe ich mir recht schwer mit ihr getan. Ich würde mit ihr nicht wirklich warm. Gerade im Teenageralter macht ihr Vicious das Leben zur Hölle. Und sie gibt klein bei.
Aber dann als junge Frau lässt sie sich nicht mehr so leicht von ihm beeindrucken und das hat mir sehr gut gefallen. 

Vicious ist wirklich schrecklich, ich hatte immer die passende Beleidigung für ihn im Kopf. Ich würde beim Lesen richtig wütend.
Allerdings gefällt Vicious mir am besten, auch wenn er ein Ar*** ist, verändert er sich ein wenig im Laufe des Buches. Seine eignene Geschichte ist schrecklich und je mehr man als Leser über ihn erfährt, desto besser versteh man seine Art. Die arme Emilia, die unter ihm leidet, sich zum ihm hingezogen fühlt und dann wieder abgestoßen ist, weiß natürlich nicht warum Vicious so reagiert. Ich konnte mit beim Lesen schlecht vorstellen, das es zwischen den beiden bald Knistern wird. Man spürt eine Anziehung und das etwas zwischen ihnen ist. Es könnte aber auch Hass sein. Der Autorin ist es super gut gelungen mir als Leser diesen Zweifel zu vermitteln ob etwas aus den beiden wird. 
Der Autorin ist es gelungen kleine romantische Stellen mit einzubauen, über die ich mich total gefreut habe!


Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Es gibt immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit und es ist abwechselnd aus der Perspektive von Vicious und Emilia geschrieben. Das Buch ist nicht langweilig aber auch nicht super spannend mich hat es ganz gut unterhalten. Und die Handlung ist für mich etwas neues.

Ich bin gespannt wie es weitergeht mit der Sinners of Saint Reihe. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen.



Fazit
Eine etwas andere Liebesgeschichte, die mich als Leser verzweifelt, mitfiebern und mitleiden lässt. Ich habe mich auch ein bisschen in Vicious verliebt.


Bewertung









Vielen Dank an LYX für das Rezensionsexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s