Uncategorized

Rezension: Like you and me von Kim Nina Ocker

Quelle: Bastei Lübbe

Autorin: Kim Nina Ocker
Titel: Like you and me
Bastei Lübbe
LYX
eBook
New Adult
ab 16 Jahren
553 Seiten














Inhalt
Quelle: Bastei Lübbe
Willkommen an der Upper East Side, wo Geld, Macht und Status zählen … und nicht das, was dein Herz dir sagt
Lexie Clark ist jung, tough und ehrgeizig. Ihr großes Ziel ist es, ihren Modeblog bekannt zu machen und in die elitären Kreise der Upper East Side aufzusteigen. Denn sie wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich die finanziellen Mittel zu besitzen, um sich um ihre Familie kümmern zu können. Ablenkung kann sie gerade überhaupt nicht gebrauchen – vor allem nicht, wenn sie in Form eines Barkeepers namens Trip Young kommt. Doch Trip hat sich in ihr Herz geschlichen, bevor sie etwas dagegen tun konnte. Dabei hat er keine Ahnung von den dunklen Geheimnissen, die sie mit sich herumträgt … und die ihre Liebe – da ist Lexie sich sicher – früher oder später zerstören werden.
Band 2 der Upper-East-Side-Reihe



Rezension
Dies ist der zweite Teil der Upper East Side Reihe von Kim Nina Ocker. Wer das erste Buch nicht kennt, kann dieses Buch trotzdem lesen. Mich hat bei diesem Buch sofort der Inhalt neugierig gemacht. Eine Bloggerin, in diesem Fall Lexie, für die Mode alles bedeutet möchte unbedingt berühmt werden und etwas aus ihrem Leben machen. Ganz dringend möchte sie auch um ihre Familie kümmern und ein besseres Leben führen. Als sie den Barkeeper Trip kennenlernt, passt dieser eigentlich nicht in ihr Beuteschema doch zwischen den beiden gibt es einen gewissen Anziehung. Mit Lexie konnte ich am Anfang nicht so warm werden, sie ist sehr oberflächlich, will der High Society angehören und auch von Freundschaft hält sie nicht viel. Sie vertraut sich Leuten die sie mögen nicht schnell an und bleibt eher auf abstand.

Like You and me wird nie langweilig und ist auch sehr unterhaltsam. Zwar ist die Geschichte nichts, was man nicht schon gelesen hat, aber es gibt Wendungen mit denen man nicht gerechnet hat. Es gibt ein ziemliches hin und her, ich finde es zieht die Geschichte in die Länge!
Lexie möchte keine Beziehung und Karriere machen. Trip will sie retten und eine Beziehung. Da ist das Problem schon vorprogrammiert. 
Auch wenn ich mit Lexie am Anfang nicht so warm wurde, konnte ich sie an manchen Stellen verstehen, wie sie handelt. Denn nach und nach erfährt man als Leser mehr von ihr. Trip finde ich einen gelungen männlichen Part.  Er hat auch ein Päckchen mit sich rumzutragen ist aber auf besten Weg seine Probleme zu verarbeiten. Für mich ist er ein ziemlich starker Charakter.
Die Autorin, Kim Nina Ocker verwendet einen einfachen Schreibstil. Auch die Dialoge zwischen Lexie und Trip kommen an manchen Stellen sehr unterhaltsam rüber.

Fazit
Das Buch ist ganz nett für zwischendurch, aber für mich nicht tiefgründig genug und langatmig. Probleme, die nicht sein müssen. Allerdings überzeugen die Charaktere.


Bewertung






Vielen Dank an Bastei Lübbe / LYX für das Rezensionsexemplar !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s